Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation


Heute « April 2014 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Humboldt-Universität zu Berlin - Philosophische Anthropologie

Prof. Dr. Geert Keil - Publikationen


A  Monographien
B  Herausgegebene Bücher
C  Aufsätze
D  Lexikonartikel, Kommentare, Rezensionen, Miszellen
 

 

A  Monographien

 

A.7 Willensfreiheit.
Berlin/New York 2013, Walter de Gruyter, 276 S.
(überarbeitete und erweiterte Neuauflage von A.4)
Inhalt
Vorwort
A.7Bild_neu height=
A.6 Quine.
Stuttgart 2011, Reclam, 150 S.
(überarbeitete Neuausgabe von A.3)
Inhalt
A.6Bild.jpg height=
A.5 Willensfreiheit und Determinismus.
Stuttgart 2009, Reclam, 140 S.
Inhalt
A.5_Bild_neu

A.4

Willensfreiheit.
Berlin/New York 2007, Walter de Gruyter, 222 S.
(vergriffen)

A4.jpg
A.3

Quine zur Einführung.
Hamburg 2002, Junius, 176 S.
(vergriffen)

A3.jpg
A.2

Handeln und Verursachen.
Frankfurt am Main 2000, Klostermann, 518 S.
Inhalt
Zusammenfassung

A2.jpg

A.1 Kritik des Naturalismus.
Berlin/New York 1993, Walter de Gruyter, 430 S.
Inhalt

A1.jpg

 

B  Herausgegebene Bücher
 

B.10 Vagueness and Ontology, Sonderband der Zeitschrift Metaphysica, Heidelberg/New York 2013 (Springer, 144 S.).
Inhalt
B10
B.9 Unscharfe Grenzen im Umwelt- und Technikrecht
(gemeinsam mit Ralf Poscher), Baden-Baden 2012 (Nomos, 164 S.)
Inhalt
Einleitung
B9
B.8 Was können wir wissen, was sollen wir tun? Zwölf philosophische Antworten
(gemeinsam mit Herbert Schnädelbach und Heiner Hastedt), Reinbek 2009 (Rowohlt, 251 S.), 2. Aufl. 2011
Inhalt
B8.jpg
B.7 Der Ort der Vernunft in einer natürlichen Welt
(gemeinsam mit Wolf-Jürgen Cramm), Weilerswist 2008 (Velbrück Wissenschaft, 260 S.)
Inhalt
B7.jpg
B.6 Phänomenologie und Sprachanalyse
(gemeinsam mit Udo Tietz), Paderborn 2006,
(Mentis, 278 S.)
Inhalt
Einleitung
B6.jpg
B.5 Fifty Years of Quine’s „Two Dogmas“ (gemeinsam mit Hans-Johann Glock und Kathrin Glüer), Amsterdam/Atlanta/New York 2003 (Rodopi, 297 S.)
Contents
Introduction
b5.jpg
B.4 Naturalismus. Philosophische Beiträge
(gemeinsam mit Herbert Schnädelbach), Frankfurt am Main 2000 (Suhrkamp, 316 S.)
Inhalt
B4.jpg
B.3 Sich im Denken orientieren
(gemeinsam mit Simone Dietz, Heiner Hastedt und Anke Thyen), Frankfurt am Main 1996 (Suhrkamp, 354 S.)
Inhalt
B3.jpg
B.2 Informatik und Philosophie
(gemeinsam mit Peter Schefe, Heiner Hastedt und Yvonne Dittrich), Mannheim/Leipzig/Wien/ Zürich 1993 (Bibliographisches Institut, 362 S.)
Inhalt
B2.jpg
B.1 Philosophie der Gegenwart – Gegenwart der Philosophie.
Kolloquiumsbeiträge des XV. Deutschen Kongresses für Philosophie (gemeinsam mit Herbert Schnädelbach), Hamburg 1993 (Junius, 392 S.)
Inhalt
B1Bild.jpg

 

C  Aufsätze
 

 


C.56 „Wie fängt (man) eine Handlung an?“, in: Anne Sophie Spann und Daniel Wehinger (Hg.), Vermögen und Handlung. Der dispositionale Realismus und unser Selbstverständnis als Handelnde, Münster (Mentis) 2014, 135-157.
C.55 „Was lehrt uns das Gettier-Problem über das Verhältnis zwischen Intuitionen und Begriffsanalysen?“, in: Gerhard Ernst und Lisa Marani (Hg.), Das Gettierproblem. Eine Bilanz nach 50 Jahren, Münster (Mentis) 2013, 107-144.
Abstract
Volltext
C.54 "Making Causal Counterfactuals More Singular, and More Appropriate for Use in Law", in: Markus Stepanians und Benedikt Kahmen (eds.), Causation and Responsibility: Critical Essays, Berlin (de Gruyter) 2013, 157-189.
Volltext
C.53 "Introduction: Vagueness and Ontology", Metaphysica 14 (2013), 149-164.
Volltext
C.52 „Kann man nichtzeitliche Verursachung verstehen? Kausalitätstheoretische Anmerkungen zu Kants Freiheitsantinomie“, in: Mario Brandhorst, Andree Hahmann und Bernd Ludwig (Hrsg.), Sind wir Bürger zweier Welten? Freiheit und moralische Verantwortung im transzendentalen Idealismus, Hamburg (Meiner) 2013, 223-257.
Volltext
C.51 „Überlegungen zum persönlichkeitsbildenden Wert der Wissenschaft“, in: Ludger Honnefelder et al. (Hrsg.), Kants »Streit der Fakultäten« oder der Ort der Bildung zwischen Lebenswelt und Wissenschaften, Berlin (Berlin University Press) 2012, 209-232.
Volltext
C.50 "Ich bin jetzt hier - aber wo ist das?", in: Siri Granum Carson, Jonathan Knowles und Bjørn K. Myskja (eds.), Kant: Here, Now, and How. Essays in honour of Truls Wyller, Paderborn (Mentis) 2011, 15-34.
Volltext
C.49 "Libertarische Freiheit für natürliche Wesen. Zu Ansgar Beckermanns Freiheitsauffassung", Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 36 (2011),154-176.
Abstract
Volltext
C.48 "Halbglatzen statt Halbwahrheiten. Über Vagheit, Wahrheits- und Auflösungsgrade" in: Martin Grajner und Adolf Rami (Hrsg.),Wahrheit, Bedeutung, Existenz, Frankfurt am Main (Ontos) 2010, 57-86.
Volltext
C.47 "Naturalismuskritik und Metaphorologie", in: Michael Bölker, Mathias Gutmann und Wolfgang Hesse (Hrsg.), Information und Menschenbild, Berlin/Heidelberg/New York (Springer) 2010, 155-171.
Volltext
C.46 „Die Wahrheit verträgt kein Mehr oder Minder“, in: Holm Tetens und Stefan Tolksdorf (Hrsg.), In Sprachspiele verstrickt. Festschrift für Hans Julius Schneider, Berlin/New York (de Gruyter) 2010, 81-100.
Abstract
Volltext
C.45 "Willensfreiheit, Antworten auf Bettina Walde, Marcus Willaschek und Christoph Jäger", Deutsche Zeitschrift für Philosophie 57 (2009), 781-795.
Abstract
Volltext
C.44 „Replik: Freiheit, die ich meine“, Erwägen – Wissen – Ethik 19 (2009), 75-94.
Volltext
C.43 „Wir können auch anders. Skizze einer libertarischen Konzeption der Willensfreiheit“, Erwägen – Wissen – Ethik 19 (2009), 3-16.
Volltext
C.42 „Muss Strafe sein, auch wenn der Wille unfrei ist?“, in: Herbert Schnädelbach, Heiner Hastedt und Geert Keil (Hrsg.), Was können wir wissen, was sollen wir tun? Zwölf philosophische Antworten, Reinbek (Rowohlt) 2009, 147-167.

Unter dem Titel: "Keine Strafe ohne Schuld, keine Schuld ohne freien Willen?" in durchgesehener Form wieder abgedruckt in: Studien zur theologischen Ethik 128 (2010), 159-173.
Volltext
C.41 „Ich und mein Gehirn: Wer steuert wen?“, in: Herbert Schnädelbach, Heiner Hastedt und Geert Keil (Hrsg.), Was können wir wissen, was sollen wir tun? Zwölf philosophische Antworten, Reinbek (Rowohlt) 2009, 126-146.
Volltext
C.40 „Was ist der Mensch? Anmerkungen zu einer unwissenschaftlichen Frage“, in: Detlev Ganten, Volker Gerhardt, Jan-Christoph Heilinger und Julian Nida-Rümelin (Hrsg.), Was ist der Mensch? , Berlin/New York (de Gruyter) 2008, 139-146.
Volltext
C.39 „Naturalismus und menschliche Natur”, in: Wolf-Jürgen Cramm und Geert Keil (Hrsg.), Der Ort der Vernunft in einer natürlichen Welt. Logische und an­thro­pologi­sche Ortsbestimmungen, Weilerswist (Velbrück Wis­sen­schaft) 2008, 192-215.
Volltext
C.38 „Naturalism“, in: Dermot Moran (Ed.), The Routledge Companion to Twentieth-Century Philosophy, London (Routledge) 2008, Ch. 6, 254-307.
Volltext
C.37 „Naturgesetze, Handlungsvermögen und Anderskönnen“, Deutsche Zeitschrift für Philosophie 55 (2007), 926-948.
Abstract
Volltext

Wiederabgedruckt in: Peter Janich (Hrsg,), Naturalismus und Menschenbild
[= Deutsches Jahrbuch Philosophie Bd. 1], Hamburg (Meiner) 2008, 157-184.
C.36 „Biologische Funktionen und das Teleologieproblem“, in: Ludger Honnefelder und Matthias C. Schmidt (Hrsg.), Naturalismus als Paradigma, Berlin (Berlin University Press) 2007, 76-85.
Volltext
C.35 „Naturalismus und Biologie“, in: Ludger Honnefelder und Matthias C. Schmidt (Hrsg.), Naturalismus als Paradigma, Berlin (Berlin University Press) 2007, 14-33.
C.34 „Mythen über die libertarische Freiheitsauffassung“, in: Jan-Christoph Heilinger (Hrsg.), Die Naturgeschichte der Freiheit, Berlin/New York (de Gruyter) 2007, 281-305.
Volltext
C.33 „What Do Deviant Causal Chains Deviate From?“, in: Christoph Lumer and Sandro Nannini (Eds.), Intentionality, Deliberation and Autonomy, Aldershot (Ashgate) 2007, 69-90.
Abstract
Volltext
C.32 „Making Something Happen. Where Causation and Agency Meet“, in: Josef Quitterer et al. (Eds.), Agency and Causation in the Human Sciences, Paderborn (mentis) 2007, 19-35.

Wieder abgedruckt in: Siri Granum Carson and Kjartan Koch Mikalsen (Eds.), Nature and Rational Agency, Frankfurt am Main 2009, 9-28.
Abstract
Volltext
C.31 „La cause d'un événement. Eléments d'une métaphysique descriptive de la causalité entre événements“ (übersetzt von Max Kistler), Philosophie 89 (2006), 21-39.
Abstract
Philosophie 89
C.30 „Über die deskriptive Unerschöpflichkeit der Einzeldinge“, in: Geert Keil und Udo Tietz (Hrsg.), Phänomenologie und Sprachanalyse [siehe B.6], Paderborn (mentis) 2006, 83-125.
Abstract
Volltext
C.29 „Wahrheiten, die niemand kennen kann. Zu Wolfgang Künnes Verteidigung des alethischen Realismus“, Zeitschrift für philosophische Forschung 59 (2005), 404-415.
Abstract
Volltext
C.28 „How the Ceteris Paribus Laws of Physics Lie“, in: Jan Faye, Paul Needham, Uwe Scheffler and Max Urchs (Eds.), Nature’s Principles (= Logic, Epistemology, and the Unity of Science, Bd. 4), Berlin/Heidelberg/New York (Springer) 2005, 167-200.
Abstract
Volltext
C.27 „Anthropologischer und ethischer Naturalismus“, in: Bernd Goebel, Anna Maria Hauk und Gerhard Kruip (Hrsg.), Probleme des Naturalismus. Philosophische Beiträge, Paderborn (mentis) 2004 , 65-100.
Volltext
Probleme des Naturalismus. Philosophische Beiträge

Leicht gekürzt wieder abgedruckt in: Giovanni Maio, Jens Clausen, Oliver Müller (Hg.): Mensch ohne Maß?, Freiburg/ München 2008, 79-114.
C.26 „'Science Itself Teaches.' A Fresh Look at Quine's Naturalistic Metaphilosophy“, Grazer Philosophische Studien 66 (2003), 253-280.
Abstract
Volltext
C.25 „Kausalität und Freiheit. Antwort auf Peter Rohs“, Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 28 (2003), 261-271.
Volltextt
C.24 „Homunkulismus in den Kognitionswissenschaften“, in: Wolfgang R. Köhler und Hans-Dieter Mutschler (Hrsg.), Ist der Geist berechenbar?, Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 2003, 77-112.
Volltext
C.23 „Über den Einwand einer anderen möglichen Vernunft“, in: Dietrich Böhler, Matthias Kettner und Gunnar Skirbekk (Hrsg.), Reflexion und Verantwortung. Auseinandersetzungen mit Karl-Otto Apel, Frankfurt am Main (Suhrkamp) 2003, 65-82.
Volltext
C.22 „Über den Homunkulus-Fehlschluß“, Zeitschrift für philosophische Forschung 57 (2003), 1-26.
Abstract
Volltext

Wieder abgedruckt in: e-Journal Philosophie der Psychologie 15 (2010), 1-18.
C.21 „Der Nullpunkt der Orientierung“, in: Audun Øfsti, Peter Ulrich und Truls Wyller (Eds.), Indexicality and Idealism II. The Self in Philosophical Perspective, Paderborn (mentis) 2002, 9-29.
Abstract
Volltext
C.20 „Über eine Inkonsistenz in Davidsons Handlungsdefinition“, in: Argument und Analyse – Sektionsvorträge. Ausgewählte Sektionsvorträge des 4. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Analytische Philosophie, hrsg. von Ansgar Beckermann und Christian Nimtz, Paderborn (mentis) 2002, 668-678.
Volltext
C.19 „Wo hat Kant das Prinzip vom nomologischen Charakter der Kausalität begründet?“, in: Kant und die Berliner Aufklärung. Akten des IX. Internationalen Kant-Kongresses, hrsg. von Rolf-Peter Horstmann, Volker Gerhardt und Ralph Schumacher, Berlin/New York (de Gruyter) 2001, Bd. IV, 562-571.
Abstract
Volltext
C.18 „How Do We Ever Get Up? On the Proximate Causation of Actions and Events“, Grazer Philosophische Studien 61 (2001), 43-62.
Abstract
Volltext
C.17 „Rorty und der Eliminative Materialismus – eine Mesalliance?“, in: Thomas Schäfer, Udo Tietz und Rüdiger Zill (Hrsg.), Hinter den Spiegeln. Beiträge zur Philosophie Richard Rortys,  Frankfurt am Main (Suhrkamp) 2001, 56-72.
Abstract
Volltext
Hinter den Spiegeln. Beiträge zur Philosophie Richard Rortys
C.16 „Naturalism in the Philosophy of Mind – and What Is Wrong With It“, in: S. Nannini und H. J. Sandkühler (Eds.), Naturalism in Cognitive Science and the Philosophy of Mind, Frankfurt am Main 2000, 145-155.
C.15 „Textlinguistik und Philosophie“, in: Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung (= Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft Bd. 16.1), hrsg. von K. Brinker, G. Antos, W. Heinemann und S. F. Sager, Berlin/New York (de Gruyter) 2000, 783-790.
Abstract
C.14 „Indexikalität und Infallibilität“, in: Audun Øfsti, Peter Ulrich und Truls Wyller (Eds.), Indexicality and Idealism. The Self in Philosophical Perspective, Paderborn (mentis) 2000, 25-52.
Abstract
Volltext
C.13 „Naturalismus und Intentionalität“, in: Keil/Schnädelbach (Hrsg.), Naturalismus [siehe B.4], Frankfurt am Main (Suhrkamp) 2000, 187-204.
Volltext
C.12 „Naturalismus“ (gemeinsam mit Herbert Schnädelbach), in: Keil/Schnädelbach (Hrsg.), Naturalismus [siehe B.4], Frankfurt am Main (Suhrkamp) 2000, 7-45.
Volltext
C.11 „Sind Handlungssätze singuläre Kausalsätze?“, in: Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter. Beiträge des 22. Internationalen Wittgenstein-Symposiums, hrsg. von Uwe Meixner und Peter M. Simons, Kirchberg am Wechsel 1999, 305-311.
Abstract
Volltext
C.10 „Gibt es ein infallibles performatives Handlungswissen?“, in: i første, andre og tredje person. Festskrift til Audun Øfsti, hrsg. von Bengt Molander, Brit Strandhagen und Solveig Bøe, Trondheim 1999, 211-221.
C.9 „Was Roboter nicht können. Die Roboterantwort als knapp mißlungene Verteidigung der starken KI-These“, in: Der Mensch in der Perspektive der Kognitionswissenschaften, hrsg. von Andreas Engel und Peter Gold, Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1998, 98-131.
Abstract
Volltext
C.8 „Zu Russells These vom Absterben des Kausalbegriffs in den Wissenschaften“, in: Cognitio humana – Dynamik des Wissens und der Werte. XVII. Deutscher Kongreß für Philosophie, Workshop-Beiträge, hrsg. von Christoph Hubig und Hans Poser, Leipzig 1996, 522-529.
C.7 „Ist die Philosophie eine Wissenschaft?“, in: Sich im Denken orientieren, hrsg. von Simone Dietz et al. [siehe B.3], Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1996, 32-51.
Volltext

Wiederabgedruckt in: M. Kossler/R. Zecher (Hrsg.), Von der Perspektive der Philosophie. Beiträge zur Bestimmung eines philosophischen Standpunkts in einer einzelwissenschaftlich geprägten Zeit, Hamburg 2003, 55-69.
C.6 Artikel „Sprache“, in: Philosophie. Ein Grundkurs, hrsg. von Ekkehard Martens und Herbert Schnädelbach, erw. und überarb. Aufl. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt) 1994, Bd. II, 549-605 (durchgesehene Neuauflage 1998).
Abstract
C.5 „Is the Computational Metaphor of Mind Intentionalistic or Naturalistic?“, in: Analyomen 1. Proceedings of the 1st Conference ‘Perspectives in Analytical Philosophy’, ed. by Georg Meggle and Ulla Wessels, Berlin/New York (de Gruyter) 1994, 629-639.
C.4 „Die zwei Teilthesen des Funktionalismus“, in: Informatik und Philosophie, hrsg. von Peter Schefe et al. [siehe B.2], Mannheim/Leipzig/ Wien/Zürich (Bibliographisches Institut) 1993, 195-209.
C.3 „Über ein die Maschinenmetapher des Menschen betreffendes Mißverständnis“, in: Das sichtbare Denken. Modelle und Modellhaftigkeit in der Philosophie und den Wissenschaften, hrsg. von Jörg F. Maas, Amsterdam (Rodopi) 1993, 75-89.
Abstract
C.2 „Biosemantik: ein degenerierendes Forschungsprogramm?“, in: Neue Realitäten. XVI. Deutscher Kongreß für Philosophie. Sektionsbeiträge Bd. I, hrsg. von der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland, Berlin 1993, 86-93.
Abstract
C.1 „Die Fachsprache der Philosophie als didaktisches Problem“, Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 10 (1988), 191-198.

 

D  Lexikonartikel, Kommentare, Rezensionen, Miszellen

 

D.28 "Handlung, Urheberschaft und Willensfreiheit", in: Achim Stephan und Sven Walter (Hrsg.), Handbuch Kognitionswissenschaft, Stuttgart (Metzler) 2013, 304-308.
Volltext
D.27 "Nachwort" zu Allen Frances: Normal. Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen, Köln 2013, 393-411.
D.26 "Der 'fähigkeitsbasierte Libertarismus'" (Interview), Information Philosophie 1/2013, 24-29.
Volltext
D.25 „Substanzen als Ursachen? Zu Erasmus Mayrs Rehabilitierung der Akteurskausalität“, Zeitschrift für philosophische Forschung 67 (2013), 143-148.
Volltext
D.24 „Einleitung“ (gemeinsam mit Ralf Poscher) zu: G. Keil und R. Poscher (Hrsg.), Unscharfe Grenzen im Umwelt- und Technikrecht, Baden-Baden (Nomos) 2012, 7-15.
Volltext
D.23 „Wie viele Pixel hat die Wahrheit?“, in: Yves Bossart (Hrsg.), Sehen soweit das Denken reicht. Eine Begegnung von Fotografie und Philosophie, Zürich 2012, 115-116.
Volltext
D.22 „Wo endet Gesundheit, wo fängt Krankheit an? Juristen und Philosophen untersuchen den vernünftigen Umgang mit unscharfen Grenzen“ (gemeinsam mit Rico Hauswald), HUMBOLDT − Die Zeitung der Alma Mater Berolinensis, H. 6/2011­−2012, S. 7.
Volltext
D.21 „Beyond Assimilationism and Differentialism. Comment on Glock“, in: Julian Nida-Rümelin und Elif Özmen (Hrsg), Welt der Gründe, Hamburg 2012, 914-922.
Abstract
Volltext
D.20 „Was nur menschliche Tiere können: eklatante Unterschiede kleinreden“ (Kommentar zu Markus Wild), Erwägen – Wissen – Ethik 23 (2012), 66-68.
Volltext
D.19 “Was bringen, was verändern Bachelor und Master? Stellungnahmen von Georg Bertram, Geert Keil und Patrick Spät”, Information Philosophie 5/2009, 48-58.
D.18 Artikel "Handeln", in: Christian Nimtz und Stefan Jordan (Hrsg.), Lexikon Philosophie. Hundert Grundbegriffe,  Stuttgart (Reclam) 2009, 123-126.
D.17 Entry “Determinism”, in: M. D. Marc D. Binder, N. Hirokawa, U. Windhorst and M. C. Hirsch et al. (Eds.), Encyclopedia of Neuroscience, 5 vols., Berlin/Heidelberg/New York (Springer) 2009, Vol. 2, 948-952.
Volltext
D.16 „Herbert Schnädelbach“ in: Julian Nida-Rümelin und Elif Özmen (Hrsg.), Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen, Stuttgart (Kröner) 2007 (erweiterte Neuausgabe), 596-602.
Volltext
D.15 „Naturalismus und Mathematik“ (Kommentar zu Bernulf Kanitscheider, „Natura­lismus und logisch-mathematische Grundlagenprobleme“), Erwägen – Wissen – Ethik  17 (2006), 361-363.
Volltext
D.14 „Einleitung“ (gemeinsam mit Udo Tietz) zu: Geert Keil und Udo Tietz (Hrsg.) Phänomenologie und Sprachanalyse , Paderborn (mentis) 2005, 7-20.
Volltext
D.13 „Eine fulminante Lehnstuhlkritik der Neurowissenschaften“ (Rezension von Max Bennett/Peter Hacker, Philosophical Foundations of Neuroscience, Oxford 2003), Deutsche Zeitschrift für Philosophie 53 (2005), 951-955.
Volltext
D.12 „Kausalität zwischen Physik und deskriptiver Metaphysik“ (Zweite Erwiderung auf Peter Rohs), Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 29 (2004), 287-293.
Abstract
D.11 „Die Neue Phänomenologie hält Gericht“ (Kommentar zu Hermann Schmitz, „Naturwissenschaft und Phänomenologie“), Erwägen – Wissen – Ethik 15 (2004), 177-179.
Volltext
D.10 Editors’ Introduction (with H.-J. Glock and K. Glüer) to: Fifty Years of Quine’s „Two Dogmas“, Amsterdam/Atlanta/New York (Rodopi) 2003, 1-5.
Volltext
D.9 Artikel „Peter F. Strawson“, in: Metzler Philosophen-Lexikon, hrsg. von Bernd Lutz, 3., aktualisierte und erweit. Aufl., Stuttgart (Metzler) 2003, 710-713.
Volltext
D.8 Rezension von E. J. Lowe, A Survey of Metaphysics, Oxford/New York 2002, Zeitschrift für philosophische Forschung 57 (2003), 320-324.
Volltext
D.7 „Abweichende Kausalverläufe beim absichtlichen Handeln“, Humboldt [Zeitung der Humboldt-Universität], 45 (2001), Heft 8.
D.6 „Replies“, in: S. Nannini und H. J. Sandkühler (Eds.), Naturalism in Cognitive Science and the Philosophy of Mind, Frankfurt am Main 2000, 159-160.
D.5 Rezension von Brigitte Falkenburg, Kants Kosmologie. Die wissenschaftliche Revolution der Naturphilosophie im 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 2000, Philosophische Rundschau 47 (2000), 335-341.
Volltext
D.4 „Gibt es eine ratio essendi?“ (Kommentar zu Herbert Schnädelbach, „Rationalitätstypen“), Ethik und Sozialwissenschaften 9 (1998), 119-120.
D.3 „Die Metapher – klüger als ihr Verfasser?“ (Rezension von Bernhard Debatin: Die Rationalität der Metapher, Berlin/New York 1995), Deutsche Zeitschrift für Philosophie 45 (1997), 318-321.
Volltext
D.2 „Einleitung: Sich im Denken orientieren“ (gemeinsam mit S. Dietz, H. Hastedt und A. Thyen), in: dies. (Hrsg.), Sich im Denken orientieren, Frankfurt am Main (Suhrkamp) 1996, 9-18.
Volltext
D.1 Artikel „Karl-Otto Apel“, in: Metzler Philosophen-Lexikon, hrsg. von B. Lutz, 2., erweiterte Aufl., Stuttgart (Metzler) 1995, 34-37.
Volltext
Wiederabgedruckt in: Die großen Philosophen des 20. Jahrhunderts, hrsg. von B. Lutz, München (dtv) 1999, 22-26.