Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie

Jan Brezger

 

Jan Brezger war von Oktober 2016 bis August 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie an der Humboldt-Universität (in Vertretung von Dr. Maike Albertzart).

Zur Person:

Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Johns Hopkins University, Baltimore. 2011 Diplom in Politikwissenschaft. 2011 bis 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Politische Theorie und Philosophie am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin. September 2016 Dissertation (Internationale Freizügigkeit als Menschenrecht, eingereicht). Von Oktober 2016 bis August 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie an der Humboldt-Universität (in Vertretung von Dr. Maike Albertzart).

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

Politische Philosophie, Angewandte Ethik, Politische Theorie.

Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte: Ethik der Migration und Flucht, globale Gerechtigkeit

 

Schriftenverzeichnis:

Debate: Immigrants and Newcomers by Birth: Do Statist Arguments Imply a Right to Exclude Both?Journal of Political Philosophy 24(3), 367-378 (mit Andreas Cassee).

„So viele wie nötig und möglich! Die Pflicht zur Aufnahme von Flüchtlingen und die Spielräume politischer Machbarkeit“, in: Grundmann, Thomas/Stephan, Achim (Hrsg.): „Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?“ Philosophische Essays, Stuttgart: Reclam, 2016, 57-69.

„Zur Verteidigung des Menschenrechts auf internationale Bewegungsfreiheit. Eine Antwort auf Michael Blake“ Zeitschrift für Menschenrechte 8(2), 2014, 30-49.

„Migration, Flucht und Staatsbürgerschaft“, in: Pollmann, Arnd/Lohmann, Georg (Hrsg.): Menschenrechte. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart: J.B. Metzler, 2012, 427-432 (mit Andreas Cassee).

 

Vorträge (Auswahl):

02/2016      „Freizügigkeit und Sozialpolitik“ (mit Bernd Ladwig), Kolloquium für Politische Theorie, Universität Bremen

01/2016      „Das Argument für globale Bewegungsfreiheit“ (mit Andreas Cassee), Ringvorlesung „Migration und Flucht“, Freie Universität Berlin

12/2015      „Immigrants and Newcomers by Birth: Do Statist Arguments imply a Right to Exclude both?“ (mit Andreas Cassee), „Normative Questions of Immigration, Free Movement and The Right to Exclude“, Workshop mit Joseph Carens, Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin

12/2015      „Quo vadis? Thesen zum Stand der philosophischen Migrationsdebatte und zum Gesprächsbedarf zwischen Philosophie und Sozialwissenschaften“, Workshop „Ethik der Immigration“, Kulturwissenschaftliches Institut Essen

09/2014      „Wer ist für welche Flüchtlinge verantwortlich? Refugee Burden Sharing unter Bedingungen begrenzter Staatlichkeit“, Workshop „Normative Fragen von Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit“, SFB 700, Freie Universität Berlin

09/2014      „Jurisdiction Without Exclusion: What’s wrong with Institutionalist Arguments for a Right to Exclude Immigrants?“ (mit Andreas Cassee), MANCEPT Workshops in Political Theory 2014, Manchester

09/2014      „International Freedom of Movement as a Human Right?“, ECPR General Conference 2014, Glasgow

12/2012      „Eignet sich der globale Urzustand als Darstellungsmodell für die Begründung eines generellen Rechts auf Einwanderung?“  , Doktorandenworkshop der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP), Universität Zürich

09/2012      „On the Problem of Allocating the Duties of Assistance: Institutionalizing Burden-Sharing as a Means to the Effective Protection of Refugees?“, Tagung „The Diversity of Human Rights. Human Rights and Institutions“, Inter-University Centre Dubrovnik