Humboldt-Universität zu Berlin - Klassische Deutsche Philosophie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Philosophie | Klassische Deutsche Philosophie | Veranstaltungen | Internationale, interdisziplinäre Konferenz „230 Jahre Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“

Internationale, interdisziplinäre Konferenz „230 Jahre Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“

  • Wann 24.09.2014 00:00 bis 26.09.2014 00:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlässlich des 230-jährigen Jubiläums der berühmten Antwort Immanuel Kants werden Beiträge aus verschiedenen Disziplinen wie Geschichte, Rechtswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Kulturwissenschaft, Medizin, Philosophie und Theologie das Erbe der Aufklärung erörtern. In Workshops werden zudem historische Preisfragen aktualisiert und diskutiert. Abschließend haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, Artikel zur Publikation einzureichen. Beiträge von Studierenden sind besonders erwünscht! Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, sind Interessierte herzlich eingeladen, sich ab sofort anzumelden:

 

Die aktive Teilnahme ist Voraussetzung für die Einreichung eines Artikels. Wir bieten Kinderbetreuung an sowie Zuschüsse (Reisekosten) für Studierende. Eine kostenlose private Unterkunft ist ebenfalls möglich. Bei Interesse an einem dieser Angebote bitte bei der Anmeldung angeben!

 

Brainstorming, Mind-Mapping und Networking sind Begriffe, die innovativ, demokratisch und vor allem neu wirken, obwohl die Konzepte mehrheitlich zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts entstanden. Die Grundideen des selbstständigen und zugleich gemeinsamen Denkens und Arbeitens sind noch älter. Sie waren bereits ein wichtiges Anliegen der Spätaufklärung. Nicht nur ihr bekanntester akademischer Vertreter, Immanuel Kant, forderte, dass jede Person sich ihres eigenen Verstandes bedienen solle. Die außerakademischen Zusammenschlüsse und Salons diskutierten anspruchsvolle und aktuelle Fragen aus Gesellschaft und Wissenschaft öffentlich.

In verschiedenen Sektionen werden wir in Workshops und Vorträgen solchen Fragen nachgehen, die im 18. Jahrhundert ebenso diskutiert wurden wie heute, und uns der Herausforderung stellen, im interdisziplinären Dialog die Grenzen des akademischen Diskurses (erneut) zu hinterfragen.