Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Philosophie

Vorträge

 

aktuell:

  • 8./9. Juli 2022: Vortrag zum Thema "Wie weiß ist die Kritische Theorie?" auf dem Workshop "Wie 'weiß' ist das Fach Philosophie?" an der Bergischen Universität Wuppertal (organisiert v. Dr. Bastian Ronge)
  • 6. Juli 2022: Vortrag zum Thema "Ambivalente Anerkennung" am Centre Marc Bloch
  • 29. Juni 2022: Vortrag zum Thema "Ambivalente Anerkennung" im Kolloquium von Prof. Dr. Christine Wimbauer am Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin 
  • 22. Juni 2022: Vortrag zum Thema "Was ist das Problem, wenn (nur) weiße Personen über Rassismus sprechen?" im Kolloquium von Prof. Dr. Christine Bratu am Institut für Philosophie der Universität Göttingen (verschoben auf das WiSe 2022/23)
  • 25. Mai 2022: Podiumsdiskussion zum Thema "Rassismus: eine Frage der Einstellung?" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Rassismus: ein umkämpfter Begriff" der Bürgeruniversität Düsseldorf (gem. m. Dr. Hannes Kuch, moderiert von Dr. Daniel James)
  • 19. Mai 2022: Vortrag zum Thema "Ambivalente Anerkennung" am Institut für Philosophie der Universität Potsdam
  • 11. Mai 2022: Vortrag zum Thema "struktureller Rassismus" bei "Philosophie mittenmang" an der Universität Flensburg
  • 11. April 2022: Vortrag zu "Recognition Theory and Epistemic Injustice" (gem. m. Dr. Hilkje Hänel) beim GenderTalks Roundtable
  • 23. März 2022: Vortrag zum Buch Ambivalente Anerkennung am Research Centre for the Study of Democratic Cultures and Politics der Universität Groningen

 

vergangene Vorträge:

  • 10. Februar 2022: Diskussion von Paper zu "Nonideal Theory and Critical Theory" im Kolloquium von Prof. Dr. Thomas Schmidt am Institut für Philosophie der HU
  • 3. Februar 2022: Diskussion von Paper zu "Nonideal Theory and Critical Theory" im Kolloquium von Prof. Dr. Tobias Rosefeldt am Institut für Philosophie der HU
  • 19. Januar 2022: Vortrag am Philosophie-Institut der Universität Hamburg zum Thema "Nonideal Theory and Critical Theory" (wegen Krankheit abgesagt)
  • 5. Januar 2022: Panelistin beim Diskussionsforum "Struktureller Rassismus: Hat die Critical Race Theory einen zu weiten Rassismusbegriff?“ im Rahmen des Institutskolloquiums des philosophischen Instituts der HU (gemeinsam mit Prof. Dr. Philipp Hübl und Dr. Daniel James; Moderation: Dr. Romy Jaster)
  • 23. November 2021: Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Über Anton W. Amo und Critical Philosophy of Race - Online-Buchpräsentation und Gespräch" an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • 11. November 2021: Vorstellung und Diskussion von Ambivalente Anerkennung im Forschungskolloquium Sozialphilosophie von Prof. Dr. Martin Saar an der Goethe-Universität Frankfurt 
  • 9. November 2021: Vorstellung und Diskussion von Ambivalente Anerkennung am philosophischen Seminar der WWU Münster (öffentliche Veranstaltung im Rahmen des von Prof. Dr. Franziska Dübgens organisierten Kolloquiums für politische Philosophie und Rechtsphilosophie)
  • 28. Oktober 2021: Vorstellung und Diskussion von Ambivalente Anerkennung im Forschungskolloquium von Prof. Dr. Rahel Jaeggi und Prof. Dr. Robin Celikates an der Humboldt-Universität Berlin
  • 7. September 2021: Vortrag zu "Nicht-ideale und kritische Theorie" in der Sektion Sozialphilosophie beim XXV. Deutschen Kongress für Philosophie an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 15. Juli 2021: Vortrag zu "Ambivalent Recognition" auf der Summer School Critical Theory an der Universität Groningen
  • 5. Juli 2021: Input zum Thema "Was ist Rassismus?" bei den philosophischen Spaziergängen des Instituts für Philosophie
  • 30. Juni 2021: Vortrag zu "Black Feminism" (gem. m. Prof. Dr. Marina Martinez Mateo) beim Symposium für feministische Inhalte der Fachschaft Philosophie an der Universität Bonn
  • 13. April 2021: Vorlesung zu "Horkheimer/Adorno: Dialektik der Aufklärung" in der Ringvorlesung "Geschichte der Philosophie der Gegenwart II" am Institut für Philosophie der FAU Erlangen-Nürnberg
  • 17. Dezember 2020: Vortrag zum Thema "How Should We Understand the Ambivalence of Recognition? Revisiting the Link between Recognition and Subjection in the Works of Althusser and Butler" im Kolloquium von Prof. Dr. Fabian Schuppert an der Universität Potsdam