Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Philosophie

Allgemeine Informationen – Bachelor Philosophie/Ethik


 

Studienaufbau

 

Das Studium im Kern- und Zweitfach hat einen fachwissenschaftlichen Anteil, der sich in Pflicht- und Wahlpflichtbereich gliedert, und einen berufswissenschaftlichen Anteil.

Der Pflichtbereich besteht im Kernfach aus den folgenden Modulen:

  • Modul 1: Einführung in die Philosophie (6 LP)
  • Modul 2: Einführung in die Logik (5 LP)
  • Modul 3: Schreiben und Argumentieren (5 LP)
  • Modul 4: Theoretische Philosophie (12 LP)
  • Modul 5: Praktische Philosophie (12 LP)
  • Modul 6: Kernthemen Philosophie/Ethik I (10 LP)
  • Modul 7: Kernthemen Philosophie/Ethik II (5 LP)
  • Modul 8: Projektarbeit (5 LP)
  • Studienabschluss: Bachelorarbeit (10 LP)

 

Der Pflichtbereich des Zweitfachs besteht aus den folgenden Modulen:

  • Modul 1: Einführung in die Philosophie (6 LP)
  • Modul 3: Schreiben und Argumentieren (5 LP)
  • Modul 4: Theoretische Philosophie (12 LP)
  • Modul 5: Praktische Philosophie (12 LP)
  • Modul 6: Kernthemen Philosophie/Ethik I (10 LP)
  • Modul 10: Kernthemen Philosophie/Ethik III (5 LP)

Die meisten Module innerhalb des Pflichtbereichs des Kern- und Zweitfachs können in beliebiger zeitlicher Reihenfolge belegt werden. Es ist jedoch empfehlenswert, die Module 1 – 5 in den ersten drei Semestern zu absolvieren. Dort werden – in der Regel unterstützt durch Tutorien – die Grundtechniken philosophischen Arbeitens erlernt. Die Module „Kernthemen Philosophie Ethik“ I –  III bestehen aus Veranstaltungen, die sich mit Grundfragen der Philosophie, insbesondere der praktischen Philosophie beschäftigen. Raum für Eigeninitiative bietet das Projektarbeitsmodul, in dem von Studierenden selbst organisierte Veranstaltungen wie Projekttutorien, Lesegruppen und Konferenz-Exkursionen eingebracht werden können. Der Studienabschluss im Kernfach besteht aus einer Bachelorarbeit und deren mündlicher Verteidigung.

 

Der Wahlpflichtbereich des Studiums, der der Vertiefung bereits erworbener Kenntnisse dient und in der zweiten Studienhälfte absolviert werden sollte, setzt sich aus einem Spektrum verschiedener Wahlpflichtmodule zusammen, aus denen im Kernfach zwei, im Zweitfach eines ausgewählt werden soll:

  • Modul 9a: Schwerpunkt Theoretische Philosophie (10 LP)
  • Modul 9b: Schwerpunkt Praktische Philosophie (10 LP)
  • Modul 9c: Schwerpunkt Geschichte der Philosophie (10 LP)
  • Modul 9d: Schwerpunkt Ethik, Metaethik und Handlungstheorie (10 LP)
  • Modul 9e: Schwerpunkt Politische Philosophie, Sozialphilosophie und Anthropologie (10 LP)

Der Berufswissenschaftliche Anteil besteht in Kern- und Zweitfach aus Modul 11 „Fachdidaktik Philosophie“, das sich aus zwei Seminaren zusammensetzt. Im Kernfach sind darüber hinaus der Studienanteil „Erziehungswissenschaften“ und der Studienanteil „Deutsch als Fremdsprache“ zu absolvieren.

 

Genauere Angaben zum Aufbau der Module, zum idealtypischen Studienverlauf und zu den Voraussetzungen zur Teilnahme an Modulabschlussprüfungen finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung. Welche der angebotenen Lehrveranstaltungen in einem Semester in welche der Module eingebracht werden können, ist im kommentierten Vorlesungsverzeichnis des Instituts für Philosophie aufgeführt.