Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Sozialphilosophie & Humanities and Social Change Center Berlin

Dr. Eva von Redecker

Bildrechte: Rainer Christian Kurzeder

 

Publikationen

Vorträge/Medien

redeckee(at)hu-berlin.de

Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Philosophie (c/o T. Pauly)

Unter den Linden 6 (R 3042c)
10099 Berlin

 

 

Eva von Redecker ist Wissenschaftlerin und freischaffende Publizistin. Ihre Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Kritischer Theorie und feministischer Philosophie; thematisch handeln ihre Publikationen von Eigentum, sozialem Wandel, Struktur und Handlungsfähigkeit sowie moralischem Urteilen.

Ab Dezember 2020 wird Eva von Redecker ein Marie-Skłodowska-Curie-Fellowship an der Universität Verona (Italien) antreten. Ihr EU-gefördertes Projekt "Phantom Possession: Authoritarianism and its Domains" (PhantomAiD) zielt auf eine Aktualisierung der Theorie des autoritären Charakters.

Eva von Redeckers aktuelles Forschungsvorhaben unter dem Titel "Kritik der Sachherrschaft" rekonstruiert die Genealogie der modernen Eigentumsform.

Zwischen Nov. 2009 und Okt. 2019 war Eva von Redecker wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für praktische Philosophie/Sozialphilosophie. Sie hat sich kontinuierlich in der Lehre eingesetzt und ab 2017 als stellvertretende Direktorin das Center for Humanities and Social Change mit aufgebaut.

In ihrem jüngsten Buch Praxis und Revolution plädiert Eva von Redecker für ein neues Revolutionsverständnis. Radikaler Wandel, so die vor dem Hintergrund einer materialistischen Sozialtheorie entwickelte These, vollzieht sich prozessual über die sukzessive Übertragung von abseitiger Praxis zu neuen Paradigmen. Das Buch erscheint in Englischer Übersetzung bei Columbia University Press; eine an ein breiteres Publikum gerichtete Anwendung auf aktuelle Protestformen wird im Herbst 2020 im S.Fischer Verlag veröffentlicht.

Zuvor verfasste Eva von Redecker eine Einführung in die Philosophie Judith Butlers, in der Butlers Gesamtwerk in verschiedenen Facetten als eine Analyse von "Gewalt vor der Gewalt" verständlich gemacht wird (Zur Aktualität von Judith Butler. Eine Einleitung in ihr Werk, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaft, 2011), sowie eine Monografie über Hannah Arendts Moralphilosophie (Gravitation zum Guten, Berlin: Lukas Verlag, 2013).

Im Wintersemester 2015/2016 lehrte Eva v. Redecker als Guest Lecturer an der New School for Social Research in New York; den Winter 2013/14 hat sie als Gastdoktorandin in Cambridge, UK verbracht, um dort unter Anleitung ihres Zweitbetreuers Prof. Raymond Geuss an ihrer Dissertation zu arbeiten. Im Sommer-Semester 2017 hatte Eva von Redecker den "feministischen Lehrauftrag" an der Goethe-Universtät Frankfurt inne. Studiert hat sie in Kiel, Tübingen, Cambridge und Potsdam, und zwar Philosophie, Germanistik und Geschichte.