Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Theoretische Philosophie

Dr. Romy Jaster

      

 

Romy Jaster ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität. Sie forscht zu den Themen Fähigkeiten & Willensfreiheit, Fake News, konstruktiver Diskurs & Argumentation.

Romy Jaster hat in Bielefeld und an der Humboldt-Universität studiert und 2016 an der Humboldt-Universität mit einer Arbeit über Akteursfähigkeiten promoviert. Die Arbeit ist mit dem Wolfgang-Stegmüller-Preis und dem deGruyter-Preis ausgezeichnet worden und wird 2019 bei deGruyter erscheinen. Romy Jaster ist Alumna der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Carl und Max-Schneider-Stiftung. Sie hat Studien- und Forschungsaufenthalte an der University of Notre Dame in den USA, der Ecole normale supérieure in Paris und der Australian National University in Australien verbracht. 2019 wird sie die Geschäftsführung der Gesellschaft für analytische Philosophie (GAP) übernehmen.
 
Neben ihrer akademischen Forschung beschäftigt sie sich mit der Frage, welche Rolle die analytische Philosophie in der Öffentlichkeit spielen kann und sollte. Gemeinsam mit David Lanius betreibt sie den Miniatur-Think Tank "Forum für Streitkultur", wo die Beiden sich mit Möglichkeiten zur Verbesserung des politischen und öffentlichen Diskurses beschäftigen.
 
 

 

                               
AKTUELL
 
Derzeit arbeite ich
gemeinsam mit David
Lanius an einem Buch
über Fake News, das
im Frühjahr nächsten
Jahres in der Reihe
"Was bedeutet das
alles?"bei Reclam
erscheinen wird.

 

 

Akademischer Kurzlebenslauf

seit 10/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin

04/2016-09/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

10/2016

Promotion | Humboldt-Universität zu Berlin | summa cum laude

Dissertation: "Agents' Abilities"

Betreuer/innen: Prof. Dr. Barbara Vetter, Prof. Dr. Christian Nimtz

2013/14

Forschungsaufenthalt | Australian National University, Canberra

2013 Forschungsaufenthalt | Ecole normale supérieure, Paris

10/2009-01/2012

Master Philosophie | Humboldt-Universität zu Berlin | mit Auszeichnung

10/2005-05/2009

2017/18

Bachelor Philosophie & Linguistik | Universität Bielefeld

Studienaufenthalt | University of Notre Dame

2005

Abitur; zuvor vier Semester schulbegleitendes Bachelorstudium

Philosophie an der Universität Bielefeld

Bücher

  • "Agents' Abilities", deGruyter, erscheint vrsl. im Sommer 2019. Hier ist das Draft zum Download.
  • "Die Wahrheit schafft sich ab - Fake News machen Politik", mit David Lanius, Reclam, erscheint im Frühjahr 2019.
  • "Glaube und Rationalität: Gibt es gute Gründe fur den (A)theismus?", Hrsg., zusammen mit Peter Schulte, mentis, im Erscheinen.

 

Aufsätze

 

Populäre Veröffentlichungen

 

Aktuelle Forschungsprojekte

Aufsätze
  • "Truth and Truthfulness - What Fake News Is and Why It's a Problem", mit David Lanius.
  • "Abilities and Dispositions - How they relate, how they differ"
  • "Wer, wenn nicht wir? - Warum öffentliche Debatten analytische Philosophen brauchen"
  • "Can and Can't - A Paradox of Time Travel Revisited"
  • "Power as Ability - A Contextualist View", mit Daniel James.
  • "Contextualizing Free Will"
  • "Yes, we can! The success view of abilities"

 

Aktuelle Vorträge und Präsentationen

Upcoming:

  • "Abilities and dispositions - how they relate, how they differ" | DFG-Symposium Potentialität, Loveno di Menaggio, IT
  • TBD (Philosophie und Öffentlichkeit) | Universität Bern
  • TBD (Fähigkeiten) | Universität Bochum
  • TBD | HU Berlin
  • TBD (Fake News) | Universität Erlangen (Bereich Medienethik)
  • "Agent's abilities - agentive and non-agentive" | Universität des Saarlandes
  • "Wer, wenn nicht wir? - Philosophie und Öffentlichkeit" | FAU Erlangen

2018

  • "Was sind Fake News?" | Stiftung der deutschen Wirtschaft, Regionalgruppe Halle Leipzig
  • "Power as Ability - A Contextualist View" | FU Berlin (mit Daniel James; krankheitsbedingt abwesend)
  • "What is Fake News?" | Karlsruhe Institut für Technologie (mit David Lanius; krankheitsbedingt abwesend)

2017:

  • "What is Fake News?" | Universität Erlangen
  • "Power as Ability - A Contextualist View" | ECAP München (mit Daniel James)
  • "Handlungsfähigkeiten" | Universität Essen

2015:

  • "From the Simple Conditional Analysis to the Success View of Ability" | Universität Konstanz
  • "Abilities" | GAP.9 | Osnabrück
  • "Vom Können - Eine Mögliche-Welten-Analyse von Handlungsfähigkeiten" | Fähigkeiten: Vom Tun, Können und Wissen | FU Berlin
  • "Can and Can't - A Paradox of Time Travel Revisited" | Lewisian Variations | Universität Hamburg
  • "Kausalität und kontrafaktische Abhängigkeit" (Kommentar zu Thomas Kroedel's "Mental Causation: A Counterfactual Theory") | Treffen der G27 | HU Berlin
  • "A New Account of Agents' Abilities" | Language and World | Universität Hamburg

 

Konferenzorganisation

Upcoming:

  • "50 Years of Responsibility without Alternative Possibilities" | September 2019, HU Berlin | mit Geert Keil
  • "Die gesellschaftliche Rolle der Philosophie" | November 2018, FAU Erlangen | mit Gerhard Ernst

Frühere:

  • DGPhil-Kongress "Norm und Natur" | September 2017, HU Berlin | Mitglied des Steering Committee unter Leitung von Dominik Perler
  • "Causation, Control, and Abilities: The Agency Dimension of Moral Responsibility” | August 2017, HU Berlin | mit Johannes Himmelreich
  • "(Ir)rationaler Glaube? Zur Vereinbarkeit von Rationalität und Theismus" | Juni 2016, Universität Bielefeld | mit Peter Schulte
  • "Abilities, Agency, Freedom" | 2011, HU Berlin | mit Barbara Vetter
  • "Neue Themen der analytischen Philosophie" (Studierendenworkshop) | 2010, HU Berlin
     

 Lehre

WiSe 2018/19

PS Post Truth

HS Meinungsverschiedenheiten / Disagreement

SoSe 2018

Ü Schreiben und Argumentieren / Argumentation und Sprache

WiSe 2017/18 HS Fähigkeiten
  Ü Schreiben und Argumentieren / Argumentation und Sprache
SoSe 2017 PS Unconscious Bias - Kognitive Verzerrungen und unbewusste Vorurteile
  Ü Schreiben & Argumentieren / Argumentation und Sprache

WiSe 2016/17 

PS Willensfreiheit

 

HS Kontextualismus

Kontakt

Büro: Palais am Festungsgraben, Raum 232

E-Mail: romy.jaster /at/ hu-berlin.de

Telefon: (+49) (0)30 2093 70495

Postanschrift: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Philosophie, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

 

Sprechzeiten

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit: 17.08. & 07.09. jeweils 12-16 Uhr.

Sprechzeiten in der Vorlesungszeit: Montags, 15 - 17 Uhr.

Bitte melden Sie sich vorab per Email an.