Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Philosophie des Geistes

Lehrveranstaltungen

Kolloquium - fortlaufend

Dienstags, 18.00 - 21.00 Uhr, vorwiegend Luisenstraße 56, Raum 220. Um vorherige Anmledung wird gebeten: anja.mayer(at)hu-berlin.de

 

Wintersemester 2016/2017:

HS Ungleichheit und Macht

Montag 14-16 Uhr

Eine der zentralen Fragen, die jede Gesellschaft zu lösen hat, ist die nach der Verteilung der Macht. Die Dominanz demokratischer Regierungsformen insbesondere seit dem Fall des Eisernen Vorhangs könnte den Eindruck erwecken, hier hätte ein Fortschritt stattgefunden, der aufgrund des erreichten Niveaus der Einsicht in den Wert dieser Regierungsform, aber auch aufgrund  der Selbstregulationsmechanismen von demokratischen Institutionen  nur noch schwer zu verlieren sein sollte. Die neuere Forschung spricht gegen diese Auffassung. Historisch haben Demokratien sich nur dann etablieren und erhalten können, solange ein bestimmtes Maß an sozialen Unterschieden nicht überschritten wurde. Die Entwicklung von sozialer Ungleichheit wiederum hin weniger ab von den demokratischen Gesellschaften selbst als vielmehr von äußeren Ereignissen wie z.B. Kriegen, Epidemien und vor allem technologischen Entwicklungen.

Das Seminar wird sich zunächst mit grundlegenden Fragen zum Begriff und zur Sozialpsychologie von Macht befassen, bevor dann der Zusammenhang von Macht und Ungleichheit erörtert werden soll. Dabei wird es auch um die Frage gehen, welche Konsequenzen die neuerdings sich verstärkende Ungleichheit für unsere eigene Gesellschaft haben könnte.

 

Literatur:

  1. Pauen, Michael: Gottes Gnade – Bürgers Recht. Macht und Herrschaft in der Politischen Philosophie der Neuzeit. In: Imbusch, P. (Hg.) Macht und Herrschaft. Sozialwissenschaftliche Konzeptionen und Theorien. Opladen (1998), S. 27-44.
  2.  
  3. Guinote, Ana und Theresa K. Vescio, Introduction. In: dies., The Social Psychology of Power. New York: Guilford Press 2010.

Sommersemester 2016:

Kolloquium, dienstags 18.00 - 21.00 Uhr

 

Embodied Cognition, zusammen mit F. Pulvermüller und M. Fischer, 25. - 29. Juli 2016, um vorherige Anmeldung wird gebeten: anja.mayer(at)hu-berlin.de  

 

Wintersemester 2015/2016

VL: Einführung in die Philosophie

 

Wintersemester 2013/2014, Beginn: 14.10.2013

HS: Zur Geschichte des Seelenbegriffs

Dienstags 14-16 Uhr, Dorotheenstr. 26, 121

 

Sommersemester 2013, Beginn: 10.04.2013

HS: Immunity to Error through Misidenification

Mittwochs, 16.00 - 18. Uhr, DOR 24, Raum 2002

 

Wintersemester 2012/13, Beginn: 17.10.12

Vorlesung: Einführung in die Kulturphilosophie (51008),

mittwochs 16-18 Uhr, UdL, Raum 2002

 

Sommersemester 2012

VL: Einführung in die Philosophie des Geistes:

Montags, 18-20 Uhr, Raum 2002, UdL 6

 

Sommersemester 2011

HS: First Person Authority (51079)

Montags, 16-18, DOR 24, 1.406

 

Wintersemester 2010/2011

HS Egoism and Soziality

Mo 16-18, DOR 24, 1.406

 

Wintersemester 2009/2010

VL Einführung in die Philosophie

Mo 14-16, UL 6, Raum 2091/92 Beginn 19.10.

HS Intentionality
Mo 16-18, UL 6, Raum 2014 B

 
 

 

  1. Pauen, Michael: Gottes Gnade – Bürgers Recht. Macht und Herrschaft in der Politischen Philosophie der Neuzeit. In: Imbusch, P. (Hg.) Macht und Herrschaft. Sozialwissenschaftliche Konzeptionen und Theorien. Opladen (1998), S. 27-44.
  2. Guinote, Ana und Theresa K. Vescio, Introduction. In: dies., The Social Psychology of Power. New York: Guilford Press 2010.