Humboldt-Universität zu Berlin - Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie

Desa Valeska Martin

 

Mail: martinde@hu-berlin.de

 

Schwerpunkte

Normative und Angewandte Ethik, Politische Philosophie; inbs.: Zukunftsethik, Klimaethik, moralischer Kontraktualismus
Zur Person Seit April 2021 Promotionsstudentin an der Humboldt-Universität zu Berlin, davor B.A. Philosophie und Sozialwissenschaften und M.A. Philosophie an der Humboldt-Universität, Universidad de Granada und St Andrews University. Studentische Hilfskraft am Tutorenpool 2017-2018 sowie studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Kisten Meyer 2017-2020. Humboldt Graduade School Research Track Stipendiatin 2020, seit Februar 2021 Stipendiatin der Carl-und-Max-Schneider Stiftung zur Förderung der Philosophie.
Promotionsprojekt

"The Standpoint of Future Persons - Moral Contractualism and the Ethics of Future Generations"

Die Erderwärmung, nukleare Risiken, der Verbrauch endlicher Ressourcen und weitere Folgen unserer Lebensweise drohen katastrophalen Einfluss auf die Lebensbedingungen zukünftiger Generationen zu nehmen. Es ist anzunehmen, dass uns dies moralisch verpflichtet. Die Zukunftsethik steht jedoch vor der ungeklärten Frage, wie diese moralischen Pflichten sinnvoll verstanden werden können und zu was wir eigentlich verpflichtet sind.

In der Literatur wird vorgeschlagen, dass der moralische Kontraktualismus gerichtete Pflichten gegenüber zukünftigen Personen begründen und damit sowohl das sogenannte "Nichtidentitätsproblem" lösen als auch die "abstoßende Folgerung" vermeiden könnte. Es stellen sich jedoch eine Reihe konzeptueller und substanzieller Schwierigkeiten. In diesem Dissertationsprojekt untersuche ich systematisch, wie der moralische Kontraktualismus Pflichten gegenüber zukünftigen Personen begründen kann und was hieraus für die Inhalte dieser Pflichten und ihr Gewicht gegenüber intragenerationellen Forderungen folgt.