Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Sozialphilosophie & Humanities and Social Change Center Berlin

Öffentliche Events mit Rahel Jaeggi

Öffentliches 2021

 

Interview
 

Langsomme samtaler, der sætter verden sammen med Rahel Jaeggi og Rune Lykkeberg /„Langsame Gespräche, die die Welt zusammensetzen mit Rahel Jaeggi und Rune Lykkeberg“

Podcast der dänischen Zeitschrift Information, 25.6.2021

 

***

Benjamin Lectures mit Axel Honneth
"Der arbeitende Suverän. Eine demokratische Theorie der Arbeitsteilung"


16. -18. Juni 2021, 18:00 - 20:00 Uhr, Freiluftkino Hasenheide Berlin

 

      

 

***
»Kommunismus«- Salon über eine gesellschaftliche Utopie
Salon-Gespräch in der Komischen Oper, Berlin

Mo, 7. Juni 2021, 19:30 Uhr, 

 

Video zum Anschauen 

Sind wir Menschen überhaupt gemacht für den Kommunismus? Oder sind wir gemäß Darwins »Survival of the fittest« nicht eher amWettbewerb interessiert? Nach dem realpolitischen Scheitern der kommunistischen Parteidiktaturen im 20. Jahrhundert und dem Fall des Eisernen Vorhangs scheint der Erfolgszug von Kapitalismus und Neoliberalismus in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens unaufhaltsam. Doch mehr und mehr macht sich Skepsis breit, ob es sich dabei wirklich um einen »Erfolg« handelt. Es scheint an der Zeit zu sein, sich wieder ernsthaft mit den Ideen des Kommunismus auseinanderzusetzen. Könnten die Konzepte von Karl Marx, Friedrich Engels und anderen Philosophen vielleicht helfen, wieder mehr gesellschaftliche Gleichheit herzustellen? Unterschiede und Hierarchien bzgl. Klasse, Gender oder Race aufzulösen? Inwieweit könnte die Kollektivierung von Eigentum dazu beitragen, der immer größer werdenden Schere zwischen Arm und Reich entgegenzuwirken? Welche 
Formen sind denkbar? Und wo beginnt der Gleichheitsgedanke, die Freiheit des Einzelnen einzuschränken?
 

GÄSTE  
Dr. Sabine Nuss (Politikwissenschaftlerin und Verlegerin, Karl Dietz Verlag Berlin)
Prof. Dr. Rahel Jaeggi (Philosophin, Humboldt-Universität zu Berlin)
MODERATION: Simon Berger, Ulrich Lenz
MIT Sänger*innen und Musiker*innen der Komischen Oper Berlin
 

***

Interview

Auf in die Freiheit : Vom Kampf um Grundrechte - 2DF aspekte 

Was umfasst er, dieser große Begriff "Freiheit"? Im kleinen Ort "Freiheit" im Harz begibt "aspekte" sich auf die Spuren der Freiheitsgeschichte. Von Luther über Kant, Hegel oder Marx – der Begriff ist ein großes Thema der Philosophiegeschichte. Wie uns ihre verschiedenen Definitionen von Freiheit auch in Pandemiezeiten helfen können - das erörtert Jo Schück im Gespräch mit der Philosophin Rahel Jaeggi.

ab dem 4. Juni 2021, Video zur Sendung

***

Keynote Vortrag 

Wissenschaftskolleg zu Berlin: Workshop 2021
Summer Academy "Sustainable Work" (26.–29. Mai 2021)

The Research Network Working Futures and the Centre Marc Bloch Berlin are organizing a transdisciplinary Summer Academy on the topic of “Sustainable Work.” This Summer Academy will bring together 11 advanced doctoral and post-doctoral researchers engaged in research relating to the field of work and sustainability. During the Academy, keynote lectures will be given by Sophie Bernard (Fellow 2020/2021, Université Paris Dauphine – PSL), Anke Hassel (Hertie School, Berlin), Rahel Jaeggi (Humboldt-Universität zu Berlin), and Antonin Pottier (EHESS, Paris).

29.5.2021, online

***

Online-Vortrag

„Solidarität mit dem Liberalismus im Moment seines Sturzes“

Interdisziplinäres Kolloquium "Die Zukunft der liberalen Demokratie", hosted by Prof. Dr. David P. Schweikard und Prof. Dr. Hauke Brunkhorst Europa-Universität Flensburg, Department of Philosophy

25. Mai 2021, 18:15 - 20:00 Uhr

***

Gespräch im Livestream

MARX UND WAGNER. Der Kapitalismus und das deutsche Gefühl
MARX AND WAGNER. Capitalism and German Sentiment

Fr. 23. April 2021, 14.00 - 20.30 (CET)
Deutsches Historisches Museum, Livestream

17.45 - 18.30 PANEL III: ENTFREMDUNG Im Gespräch: Prof. Dr. Rahel Jaeggi, Prof. Dr. Harold James, Prof. Dr. Alexander Kluge und Prof. Dr. Thomas Macho auch im 
Magazin des DHM: Histzorische Urteilskraft, 03/2021, S. 21- 29.

 

***

Interview

zu Corona und Kapitalismus mit Pascal Blum (TA Kultur)

«Die Krise ist erst zu Ende, wenn sie für alle zu Ende ist»

Die Schweizer Philosophin Rahel Jaeggi sagt, wir müssen darüber reden, wie irrational unsere Gesellschaft ist. Denn die Normalität vor der Krise ist selbst schon krisenhaft.

Tages Anzeiger, Zürich, 6. April 2021

 

***

Online Debatte: KUNSTSPRACHE – 7. März, 20 Uhr

7. Woche der Kritik

Gibt es einen Slang im Kino? Welche neuen Dialekte bilden sich gerade aus, als Reaktion auf die Gegenwart? Zwei unberechenbare Filme über das Leben junger Menschen, deren Bilder und Bildfolgen eine Debatte über alte, neue und kommende filmische Ausdrucksweisen eröffnen – über filmische Handschriften und darüber, was es mit dem Begriff des Stils eigentlich auf sich hat.

Gäste: Caroline Pitzen, Jennifer Reeder, Rahel Jaeggi
Moderation: Frédéric Jaeger

Video mit der Debatte

***

Interview

Twitter-Streit und andere Debatten: Sorry, no sorry – was ist eigentlich eine Entschuldigung?

Von Christine Watty und Johannes Nichelmann

LAKONISCH ELEGANT | Deutschlandfunk Kultur, Beitrag vom 04.02.2021

Diskussionen über Rassismus, Pandemie-Maßnahmen oder Ärger über die Politik enden öfter mit dem Wunsch nach einer Entschuldigung. Wie macht man‘s richtig? Wir sprechen mit Philosophin Rahel Jaeggi und Kulturwissenschaftlerin Maryam Aras.

Podcast hören

***

Online Panel Discussion

Window into Chaos?
Covid-19 and the new temporal order of capitalism

Speakers: Arjun Appadurai (NYU), Jens Beckert (Cologne), Rahel Jaeggi (Humboldt University), Aris Komporozos-Athanasiou (UCL) and Linsey McGoey (Essex)

26 January 2021

 

Video recording available through the event webpage of UCL

and on Twittern of Dr. Aris Komporozos-Athanasiou @DrAKomporozos

***

Interview

Es sind nicht alle gleichermaßen betroffen

Ein Gespräch mit der Sozialphilosophin Rahel Jaeggi über Gerechtigkeit und Solidarität in Zeiten der Pandemie. Über die Bedingungen, die sie verhindern. Und den Zweifel daran, dass der Markt allein das richtige Instrument sein kann, um die Fragen der Daseinsvorsorge zu regeln.

von Peter Körte, FAZ, Sonntag 17.1.2021

 

 

Öffentliches 2020

 

Interview

"Es braucht Philosoph*innen, die sich aktiv in Diskussionen einschreiben"

Ein Interview zum wissenschaftlichen Schreiben von Wibke Liebhart mit Rahel Jaeggi

Soziopolis.de
17.12.2020

 

Ropundtable Diskussion:

Seyla Benhabib and the Future of Critical Theory

„In Search of Concrete Universal. A Conference in Honor of Seyla Benhabib”,

11.12.2020 Online Conference, Yale University.

 

Vortrag

"Transforming Solidarities"

Internationale Tagung "Solidarity,

JLU Gießen, 03.-05.12.2020

 

Vortrag mit Diskussion

Fortschritt und Regression
MOMO Philosophischer Arbeitskreis Berlin, Ort: Freie Online-Veranstaltung via Zoom. 

23.11.2020, 20:00 - 22:30 Uhr

Wie sind sozialer Wandel und moralischer Fortschritt zu denken, wie kommen sie zustande, wie verhalten sich beide, der moralische Fortschritt und der soziale Wandel zueinander und wie lassen sie sich – als ein Wandel zum Besseren – bewerten? Ziel der Überlegungen von Rahel Jaeggi ist es, erste Weichen für einen nicht-teleologischenpragmatistisch-materialistischen und dabei pluralen (also: nicht mehr ethnozentrischen) Begriff des Fortschritts zu stellen. (Vortrag von Prof. Rahel Jaeggi, Berlin).

 

Podiumsdiskussion

Hamburger Horizonte - Konferenz 2020

Körber-Stiftung

Hamburg, 19. - 20.11.2020 (Online Veranstaltung)

Panel 2: EUphorie oder Depression – Krise als Motor der Des-/Integration?

Sie finden den Videomitschnitt hier .

Zentrale Fragen: Welche Rolle spielen Krisen sowohl gegenwärtig wie historisch für Europa und Europäer/innen? Wann und wie wirken Krisen integrierend, wann desintegrierend? Aus welchen Perspektiven stellen sich (ökonomische, politische, gesundheitliche, kulturelle) Ereignisse als Krisen dar? Welche unterschiedlichen Bewältigungsmodi stehen uns zur Verfügung?

Moderation: Albrecht von Lucke, Blätter für deutsche und internationale Politik 

  1. Prof. Dr. Jonas Schreyögg, Universität Hamburg
  2. Prof. Dr. Rahel Jaeggi, Humboldt-Universität Berlin
  3. Johannes Ebert, Goethe Institut

 

Online Diskussion

Filo-Lisboa 2020: "Pandemische Krise: Wer bin ich in dieser neuen Welt" 

Online-Diskussion mit Estelle Ferrarese,

Goethe Institut Lissabon, 

Online, 14.-15.11.2020

 

Online Vortrag

Am Seminar “Pathologies and Emancipation of Labour”, at the Faculty of Philosophy San Raffaele University, Mailand

Mailand, 9.11.2020

 

Interview

Hegel zum 250. Geburtstag: Was ist von Hegel geblieben?
Fragen an Gunnar Hindrichs, Rahel Jaeggi und Günter Zöller 

Information Philosophie, September 2020, 48. Jahrgang, Heft 3/2020, Claudia Moser Verlag

Leseprobe hier.

 

Interview

Stichworte zur Zeit. Ein Glossar mit drei Podcasts von Heinrich-Böll Stiftung

Podcast mit Rahel Jaeggi – Fortschritt und sozialer Wandel

40 Jahre nach den berühmten Stichworten zur geistigen Situation der Zeit hat die Heinrich-Böll-Stiftung Habermas‘ Experiment in neuer Form wiederholt: In der Reihe „Auf der Höhe – Diagnosen zur Zeit“ haben wir Intellektuelle entlang der 26 Buchstaben um Gegenwartsdiagnosen gebeten, analog und digital, von A wie Authentizität über P wie Patchwork bis Z wie Zombie.

Mit dem Glossar zünden wir die nächste Stufe und legen unsere „Stichworte zur Zeit“ in Kooperation mit dem transcript-Verlag vor. 

Die Beiträge von Andreas Reckwitz, Nora Bossong, Rainer Forst, Herlinde Koelbl, Hartmut Rosa, Christina von Braun, Volker Weiß, Rahel Jaeggi, Joachim Radkau u.a. erhellen als Schlaglichter Stück für Stück unsere Gegenwart, vom literarischen Essay bis zur philosophischen Diagnose, von der ungewohnten Perspektive bis zum Update für die Klassiker.

Cover: Stichpunkte zur Zeit
Stichworte zur Zeit. Ein Glossar
Hrsg. Heinrich-Böll-Stiftung
Berlin, Oktober 2020, 352 Seiten
19,50 Euro, Transcript Verlag
ISBN 978-3-8376-5382-3

 

Interview

Rahel Jaeggi: "Solidarität ist immer auch Solidarität unter Fremden"

In der Corona-Krise sind wir stolz auf unser solidarisches Miteinander. Schließt das auch andere ein, fragt die Philosophin Rahel Jaeggi – etwa die Geflüchteten in Moria?

Zeit Online / Kultur, von Elisabeth von Thadden

 

Interview mit Rahel Jaeggi

Das Leben - unausweichlich gemeinsam

agora 42, SOLIDARITÄT IN PREKÄROTOPIA,
Das philosophiescher Wirtschaftsmagazin
Ausgabe 04/2020, September 2020

 

Interview 

Rahel Jaeggi: Können Wir uns selbst finden? (Teil 1) und

  Selbstverwirklichung: (wie) geht das? (Teil 2)

Sinneswandel Podcast mit Marilena Berens

Zu hören ist es u.a. auf SpotifyiTunesYouTube sowie der Website des Podcasts.

22. September 2020

 

Interview 

Capitalismo y democracia en tiempos de pandemia. Entrevista a Rahel Jaeggi

in Pléyade revista de humanidades y ciencias sociales,  número 25 | enero-junio 2020, Chile, Übersetzung ins Spanische von Camilo Sembler ( "Gegen die Krise der Demokratie hilft nur mehr Demokratie", SZ, 13.Mai.2020) 

Interview 
TWIST: Wie steht's mit der Solidarität? Eine Spurensuche in Berlin

ARTE, Film 30 Min.,

vom 28. August 2020 bis 27. November 2020

Zur ersten Sendung des neuen ARTE-Kulturmagazins "TWIST"  am Sonntag, den 30/08/2020, wurden die weitgehenden Veränderungen der Gesellschaften im Zuge der Corona-Pandemie thematisiert. In der Premiere geht Moderatorin Bianca Hauda der Frage nach "Wie steht's mit der Solidarität?". 

Der berühmte italienische Philosoph Giorgio Agamben warnt: "Der andere Mensch steht ja jetzt grundsätzlich unter Verdacht", so Agamben zu den Corona-Schutzmaßnahmen. Er befürchtet, es könne sich eine Gesellschaft etablieren, "die nicht auf Liebe beruht, sondern auf Distanz, Trennung, Verdacht, vielleicht auch Hass." 

Rahel Jaeggi, sieht das anders: "Wenn es die Lage erfordert, dann kann es auch passieren, dass unser Wir-Gefühl gerade davon abhängt, dass wir uns distanzieren." Wahre Solidarität müsse sich "in Institutionen stabilisieren". Dabei offenbare die Pandemie wie unter einem Brennglas Defizite der Gesellschaften wie schlechte Arbeitsbedingungen oder die "Ungleichheit im Bildungssystem", so Jaeggi im Gespräch mit TWIST-Moderatorin Bianca Hauda.

 

Zum 250. Geburtstag von Georg Wilhelm Friedrich Hegel 

Interview 

Von Ehre bis Eule, Rahel Jaeggi zur Dialektik von Herrschaft und Knechtschaft.
Die Süddeutsche Zeitung, Feuilleton Nr. 197 
27. August 2020

Was hat es denn nun mit der Dialektik auf sich oder mit dem Verhältnis von Herrn und Knecht? Wie stand Hegel zu Frauen? Ein Weg durch das Werk - geleitet von seinen berühmtesten Motiven.

 

 

Hegels Schreibtisch - Beitrag von Florian Werner

Deutschlandsfunk Kultur, Sein und Streit, Philosophische Orte,

26. Juli 2020.

 

Interview

"We should not just pat nurses and delivery staff. We have to give them more in pay”

Rahel Jaeggi talks with Christian Bennike (Interview published in Danish), 

4 Juni 2020, Information.dk

Corona shows us the value of things we forgot to appreciate, says philosopher Rahel Jaeggi. Parks, health systems, nurseries. The crisis should make us focus more on welfare. But change never comes by itself. It always require fighting.

 

Manifest

Die Zukunft der Arbeit nach Corona, Zeit-Online Kultur,

15. Mai 2020

"Arbeit – demokratisieren, dekommodifizieren, nachhaltig gestalten": ein Manifest für ein Wirtschaften nach der Pandemie, unterzeichnet von über 3.000 Wissenschaftlern
 

Thomas Piketty, Rahel Jaeggi, Nancy Fraser, Lawrence Lessig, Chantal Mouffe und viele andere namhafte Größen des internationalen Wissenschaftsbetriebs haben sich zusammengetan, um dieses Manifest zur Zukunft der Arbeit zu verfassen. Es wird parallel in rund 30 Medien weltweit veröffentlicht, in den USA etwa vom "Boston Globe", in Frankreich von "Le Monde". ZEIT ONLINE präsentiert die deutschsprachige Fassung. 

 

Interview

»Gegen die Krise der Demokratie hilft nur mehr Demokratie«

Rahel Jaeggi im Gespräch mit Max Fellmann

Wieviel Lockdown hält unsere Gesellschaft aus? Stößt der Kapitalismus jetzt an seine Grenzen? Und welche Lehren sollen wir am Rande des Zusammenbruchs ziehen? Rahel Jaeggi gilt als eine der renommiertesten Stimmen der politischen Philosophie in Deutschland. Ein Gespräch über die Risse, die durch das Land gehen – und die Chance zur Umkehr.

Süddeutsche Zeitung Magazin|Politik, 13. Mai 2020

 

Interview

Gesellschaft in der Dauerkrise. Was ist falsch am Kapitalismus?

Rahel Jaeggi im Gespräch mit Simone Miller

 

Beitrag im Philosophie Magazin: "Schluss mit dem TINA-Prinzip"

Die kapitalistische Lebensform schien lange alternativlos. Die Corona-Krise zeigt: Das ist ein Irrtum. Ein Denkanstoß von Rahel Jaeggi.

9. April 2020, Berlin

https://www.philomag.de/artikel/schluss-mit-dem-tina-prinzip

 

Ein offener Brief an die Bundesregierung "Europäische Corona-Bonds jetzt"

Künstler und Wissenschaftler fordern die Bundesregierung über einen offenen Brief auf, in der Corona-Krise für gemeinsame europäische Anleihen zu stimmen.

30.3.2020, Berlin

www.corona-bonds-jetzt.de

Veröffentlichung in der Süddeutschen Zeitung

 

Interview

TAZ Blogs: PODCAST DISSENS #62

Ist die Befreiung von Frauen im Kapitalismus möglich?: Ja und Nein, sagt Rahel Jaeggi. Die Philosophin wünscht sich einen inklusiveren Feminismus.

Dissens Podcast mit Lukas Ondreka, Berlin

4.3.2020, Berlin

Information

 

Podiumsdikussion im Berliner Ensemble

Regression

Sind die Errungenschaften der Aufklärung und Moderne in Gefahr? Verlieren sie an Wert, Bedeutung und Einfluss? Woran liegt das? Welche gesellschaftlichen und politischen Paradigmen führen zur Regression der liberalen Demokratien? Was lässt sich illiberalen und antidemokratischen Bewegungen entgegensetzen?

MIT Rahel Jaeggi (Philosophin), Robert Misik (Autor & Journalist), Matthias Quent (Soziologe)
Moderation: Caterina Lobenstein (Die Zeit)

26.1.2020, Berliner Ensemble, Neues Haus

Information

 

Kurzinterview

Rahel Jaeggi über Protestkultur

2DF/3SAT, Kulturzeit-Gespräch mit der Philosophin Rahel Jaeggi über die Nachhaltigkeit von Protestkultur. 

5 min / 6.01.2020 
 

Öffentliches 2019

 

Workshop

Progress and Regression in Politics

Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique", organized by "Normative Orders" Cluster of Excellence at Goethe Universität Frankfurt am Main

Goethe-Universität,  Frankfurt am Main

13.12.2019

Information

 

Kommentar zum Vortrag 

Between Realism and Utopia Reflections on Adorno and 'The Authoritarian Personality', Lecture by Peter Gordon, Replica by Rahel Jaeggi  

Centre Marc Bloch in cooperation with the ICI Berlin

11.12.2019, 18:30: ICI Berlin

Information

 

Workshop

Internationaler Workshop zum 50. Todestag von T. Adorno: "50 Years On: New Readings of Adorno"

Humboldt-Universität zu Berlin

5.-6.12.2019

Information

 

Vortrag & Gespräch

GIBT ES FORTSCHRITT?
Veranstaltung des Zentrums «Geschichte des Wissens» ETH & Universität Zürich

Cabaret Voltaire, Zürich

27.11.2019, 18:30 - 20:00 Uhr

Information

 

Vortrag mit Diskussion

Fortschritt und Regression

Die bedeutende Philosophin Rahel Jaeggi analysiert das Begriffspaar «Fortschritt» und «Regression» für eine Diagnose und Kritik unserer Zeit. // Moderation: Barbara Bleisch.

Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

18.11.2019, 19:00 Uhr

Information

 

Vortrag

Workshop "Doing Culture, Doing Economy"
Zur Verhältnisbestimmung von Theorien sozialer Praktiken und kulturalistischen Ansätzen im Kontext ökonomischer Fragestellungen.

Universität St. Gallen, Schweiz

15.-16.11.2019 

 

Podiumsdiskussion: Eröffnung Übungsraum für Kritik
›Gesellschaftskritik heute‹ mit Rahel Jaeggi, Friedrich von Borries und Harald Welzer

Rathausdiele Jena, Veranstalter_in: Kursbuch Kulturstiftung

24.09.2019, 17.00 Uhr

 

Mini Seminar

"Crisis, Critique, and Materialism"

Cornell University, The School of Criticism.

24.6.-27.6.19

Information

 

Workshop

"The Many Modes of Moral Progress"

Workshop on Moral Progress with Amia Srinivasan, Susan Neiman and Rahel Jaeggi.

Ludwig-Maximilians-Universität München, main building, Munich Center for Ethics (M210).

06.06.2019, 14:15 pm.

Information

 

Vortrag

"What is Emancipation?"

Human Emancipation and Particular Belonging. (Post-)secular Politics, Religious Communities, and Jewish Experiences. International Conference Berlin.

May 24th - May 25th 2019. Humboldt-University of Berlin, Georgenstr. 47, Room 007.

24.05.2019, 11:30 am-12:20 pm.

Information

 

Vortrag

"Progress and Regression"

33th Käte Hamburger Lecture.

Senatssaal (T01 S04 B34), Universitätsstr. 2, 45141 Essen.

22. Mai 2019, 18:00 – 19:30 Uhr.

Informationen

 

Conference

"Martin Hägglund: 'This Life: Secular Faith and Spiritual Freedom'"

Yale University, Linsly-Chittenden Hall, Room 102.

63 High Street New Haven, Conneticut.

29th March 2019, 9:30am - 6:00pm.

Information

 

Lecture/Panel Discussion

TriCo Ethics, Politics and Economics Lecture.

Swarthmore College, Science Center Room 101- Chang Hou Hall Tiered Classroom.

19.03.19, 5-7pm.

 

Vortrag

"Re-thinking Ideology: A Practice-Theoretical Account"

Princeton University, Department of German.

February 11th, 2019, 4:30pm – 6:00pm.
205 East Pyne, Princeton NJ 08544  .

Information

 

 

Öffentliches 2018


 

Vortrag

"Crisis, Critique and Social Change: Towards a Normative-Materialistic Conception"

Social Science Seminar at the Institute for Advanced Study, Princeton University, NJ/USA.

03.12.2018, 12:30-14:00 Uhr

 

Vortrag

"Regression, Ressentiment and the Crisis of Democracy"

Constellations Conference at the Columbia University, NY/USA.

30.11.2018, 10:00-12:00 UhrI

Informationen

 

Vortrag 

"Moral Progress and Social Change"

University for Human Values & Institute for Advanced Study, Princeton University, NJ/USA

08.11. 2018  

Informationen

 

Interview 

Rahel Jaggi: „Wir sollten wieder von Emanzipation reden“

Interview mit Beate Hausbichler, Der Standard

24.10. 2018  

 

Vortrag

„Emanzipation"

Leibniz Lecture der Österreichischen Akademie der Wissenschaften:

18.10.2018

Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaalm Sonnefelsgasse 19, 1010 Wien

Informationen

 

Interview

Was ist Emanzipation

15.06.2018

Emanzipatorische Linke Berlin

 

Vortrag

„Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik“ – Zur Ideologiekritik religiöser Lebensformen

11. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie:

Zur Kritik religiöser Lebensformen Perspektiven nach Rahel Jaeggi, 22.-24. Februar 2018 

22.02.2018, 19:30 Uhr

Katholische Akademie in Berlin, SR 5 (3. OG), Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin 

Informationen

 

Diskussion

Sternstunde Philosophie - Rahel Jaeggi: Marx und die Krise des Kapitalisums

Sendung vom 06.05.2018

 

 

Vortrag

Moral Progress and Social Change

       University Center for Human Values

       01.03.2018, 16:30 - 18:00 Uhr

       Princeton University, 304 Louis Marx Hall, Princeton, NJ 

       Informationen

 

Vortrag

Vorne - Über sozialen Fortschritt in der Gegenwart

       Vortragsreihe "Auf der Höhe - Diagnosen der Zeit"

       29.01.2018, 19:30 - 21:00 Uhr

       Heinrich-Böll-Stiftung Bundeszentrale, Schumannstr. 8, Berlin

       Informationen

  

       

       

 

Öffentliches 2017

 

Kino

Der lange Sommer der Theorie

Spielfilm von Irene von Alberti (D 2017, 81 min) ab 23.11.17 im Kino!

Nach dem Interview mit Rahel Jaeggi von Julia Zange im Jahr 2016,

folgt nun der Spielfilm.

 

 

Vorlesung

Christian Wolff-Vorlesung: Fortschritt und Regression

       23.11.2017 um 20.00 Uhr c.t.

       Philipps-Universtität Marburg, Aula der Alten Universität

       Flyer

 

Konferenz

The End(s) of Democracy

Modes of Regression: The Case of Ressentiment

       07.-09.11.2017

       USP (Universidade de Sao Paulo) in Kooperation mit der UC Berkeley, Sao Paulo

       Info

 

Workshop

Dialectics of Progress: Critical Theory and Social Change

Modes of Regression: The Case of Ressentiment

       26./27.10.2017 um 16.00 Uhr s.t.

       New School for Social Research in New York, D1103

       Flyer

 

Labor and work. Between production and action

       16.09.2017

       festival filosofia, Modena (Italien)

       Interview in Il Manifesto, Ausgabe vom 5. Oktober 2017

 

What Now? Political Thought at a Moment of Crisis

      "Ressentment as a Mode of Regression"

       7. - 8. September 2017

      Department of Philosophy, The University of California at Berkeley

       Programm

 

Die Waffen der Kritik. Dialektische Aufklärung heute   

       21. März 2017

       HAU Hebbel am Ufer (Berlin)

       Veranstaltungsreihe: Fearless Speech

       Programm

 

Crisis and Conflict – Active and Passive Dimensions of Social Change

       03. März 2017

       Exzellenzcluster „The Formation of Normative Orders“ Goethe-Universität Frankfurt am        Main

       Konferenz: International Dissidence: Rule and Resistance in a Globalized World

       Programm

 

Forms of Life and Capitalism. A One Day Workshop with Rahel Jaeggi

       20. Februar 2017

       Università di Parma

       Programm

 

Zur Krise von Lebensformen

       01. Februar 2017

       Exzellenzcluster „Religion und Politik“ Westfälische Wilhelms-Universität Münster

       Tagung: Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen

       Programm

 

Symbosium

Criticize your Life

       20. Januar 2017

       Städelschule und Exzellenzcluster „The Formation of Normative Orders“ Goethe-Universität              Frankfurt am Main

       Symposium: The Value of Critique

       

 

 

Diskussion

Werte und Politik

       30.01.2017 

       Friedrich-Ebert-Stiftung

       

 

 

 

Veranstaltungen 2016

 

Das entfremdete Selbst

07. Dezember 2016

        Institut für Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

        Vortragsreihe des IfS zu den Frankfurter Positionen 2017

        Info

 

International Conference - Day 2 Sessions – Adorno's Negative Dialectics at 50

19. November 2016

        Minda de Gunzburg - Center for European Studies, Cambridge

        Info

 

 

Werte und Politik – Die Politische Philosophie der sozialen Demokratie

02. November 2016

        Friedrich Ebert Stiftung

        Podiumsdiskussion, Programm

        Video - Teil I

 

       

Video - Teil II

 

 

 

Pathologies of Labour

Oktober 2016

        University of Chicago

        Justice at Work Conference

Info

 

 

Minicourse: The Dialectics of Progress

Oktober 2016

University of Essex

Info

 

Interview: Progress, Normativity and the Dynamics of Social Change.

Juli 2016

A conversation with Rahel Jaeggi and Amy Allen conducted by Eva von Redecker

Text

 

Interview: Der lange Sommer der Theorie. 

04. Juli 2016

Interview mit Rahel Jaeggi von Julia Zange

Video

 

 

 

philosophie Magazin, Sonderausgabe: Hannah Arendt, Die Freiheit des Denkens

Juni 2016

Jede Arbeit ist Zusammenarbeit - Im Gespräch mit Rahel Jaeggi

 

 

 

A symposium on the critical theory of Rahel Jaeggi

        24. April 2016

        Penn State College of Liberal Arts, Pennsylvania State University

        Programm

 

Refugee Movements and the Crisis of Europe: Theoretical Interventions

       18. April 2016

        Albert and Vera List Academic Center, New York

        Audio-Mitschnitt

 

       

Constellations Conference "Post Colonialism, Critical Theory and Democracy" 

       15.-16. April 2016

        New School and Columbia University

        Blog

 

Heuss Lecture

09. März 2016, The Dialectics of Progress

Albert and Vera List Academic Center, New York

Info

 

 

 

 

Ideology Conference

        29.-30. Januar 2016

        Yale University, New Haven

        Programm

______________________________________________________

Beiträge aus dem Jahr

2015

2014

2013

2011

2004

________________________________________________________________________

 

 

 

 

2015

Deutsches Theater

April 2015

Vortrag: Widerspruch!

 

 

Polar - Politik, Theorie, Alltag

April 2015

Experimenteller Pluralismus - Lebensformen als Experimente der Problemlösung - Artikel 

 

Haus der Kulturen der Welt – HKW

Februar 2015

Workshop: HINGABE / GENAUIGKEIT / BERUFUNG

Mit Rahel Jaeggi, Volker Pantenburg, Gadi Algazi und Rembert Hüser

 

 

         

 

 

Goethe Institut

Februar 2015

Konferenz: „Dialog und die Erfahrung des Anderen“

 

2014

3sat - Scobel

November 2014

Was ist eine Lebensform?  - Interview

 

Deutschlandradio Kultur

Januar 2014

Die Frage nach der richtigen Lebensform - Im Gespräch mit Joachim Scholl

 

2013

International Symposium on Justice

August 2013

Vortrag: Critique of Forms of Life

 

       

 

 

IG-Metall

März 2013

Workshop: Was bedeutet Entfremdung?

 

2011

DIE ZEIT - Wissen

Juli 2011

Warum fühlt sich der Mensch fremd in der Welt - Wissenschaftler im Portrait

 

2004

Texte zur Kunst

September 2004

Eine Neokonservative Warenkunde - Eine Gesprächsrunde mit Ekkehard Ehlers, Andreas Fanizadeh, Judith Kopf, Rahel Jaeggi, Tobias Rapp. Moderiert von Clemens Krümmel und Aram Lintzel