Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Philosophie

Zur Person

 

Kristina Lepold

Kristina Lepold ist seit dem 1.10.2020 Juniorprofessorin für Sozialphilosophie/Kritische Theorie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Sie studierte Politikwissenschaft und VWL an der Universität Mannheim und der Sciences Po Paris (B.A. 2009) sowie Soziologie mit einem Schwerpunkt in Sozialtheorie an der London School of Economics and Political Science (M.Sc. 2010). Von 2011 bis 2016 arbeitete sie an der Goethe-Universität Frankfurt und am Institut für Sozialforschung an ihrer Doktorarbeit im Fach Philosophie und wurde 2017 promoviert. Während ihres Studiums und der Promotion war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Forschungsaufenthalte führten sie an die Columbia University in New York (2013) und die Harvard University (2018-19). Vor ihrer Tätigkeit als Juniorprofessorin war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kristina Lepold ist Mitglied der DGPhil und im Vorstand von SWIP Germany e.V. Sie ist SWIP-Botschafterin am Institut für Philosophie der HU und Mitorganisatorin des SWIP-Stammtischs für FINTA*-Studierende am Institut. Seit 2021 ist Kristina Lepold zudem Mitglied des DFG-Forschungsnetzwerks "The Relation between Recognition Theory and Theories of Epistemic Injustice"

 

Hier geht es zu einem kurzen Porträt von Kristina Lepold bei SWIP. 

Und hier zu einem Interview bei Philpublica.